Literatur im Bürgerhaus

 

 

 

Die  neue  Veranstaltungsreihe im Bürgerhaus Möhringen,

Dienstag Nachmittag, jeweils 16:00 Uhr

 

Bürgerhaus Möhringen, Filderbahnplatz 32, Raum 3 im 2. OG.

Eintritt ist frei. (siehe Flyer und Plakate).

 

 

1 mal im Monat, immer Dienstag nachmittags 16:00 Uhr, liest Adelheid Wollmann Überraschendes, Spannendes, Faszinierendes, Neues und Altes vor und skizziert dabei auch den jeweiligen Autor mit einem Kurzportrait.

 

Genießen sie die Gemeinschaft mit anderen Menschen und die Atmosphäre des Vorlesens und Zuhörens, lassen sie sich auf den Zauber von Büchern und Geschichten ein.

 

Der Bürgerverein Möhringen heißt alle an Literatur interessierten Bürger herzlich willkommen

zu diesen Nachmittagen mit einem Erlebnis der besonderen Art.

 

Wie sagte Goethe schon: ”Vorlesen ist die Mutter des Lesens”.

Oder noch trefflicher: ”Vorlesen hat ungeheure Heilkraft.”

 

 

 

 

Termine 2017:

 

24.01. 2017   Robert Seethaler: "Ein ganzes Leben" 

  Ein vielschichtiges Buch über einen schlichten Mann,

  schroff und zart

 

28.02. 2017   Velma Wallis: " Zwei alte Frauen"

  Eine Legende von Verrat und Tapferkeit, Hoffnung, Mut,

  und der Wille zum Überleben

 

28.03.2017   Dieser Termin fällt aus!

 

25.04.2017   Jose Luis Sampedro: "Das etruskische Lächeln"

 Eine Liebeserklärung an das Leben, eine Geschichte

 von wunderbarer   Menschlichkeit

 

23.05.2017   Kurt Tucholsky: "Schloss Gripsholm"- eine Sommergeschichte

 amüsant, spritzig, nachdenklich und rührend

 

27.06.2017   Noelle Chatelet: "Die Dame in Blau"

 Eine Hymne an das junggebliebene Herz

 

26.09.2017   Benedicts Wells: "Becks letzter Sommer"

 Ein Roman über die Kraft der Musik, wahre Freundschaft,

 große  und kleine Träume

 

24.10.2017   Muriel Barbery "Die Eleganz des Igels"

 Eine großartige Gesellschaftssatire und eine höchst unterhaltsame

 und anrührende Geschichte zweier Außenseiter

 

28.11.2017   Erwin Koch: "Sara tanzt"

 Eine ungewöhnliche Liebe in widrigen Umständen.  Hoffnungsvoll!

 

19.12.2017   Elke Heidenreich: "Erika"

 Wie ein riesiges Plüschschwein namens Erika dem Leben wieder

 einen - wenn auch verborgenen - Sinn gibt